Kategorien
Blog

“Future of Food”

Kostenloser Online-Kurs rund um das Thema Existenzgründung im Food-Bereich

Du interessierst dich für das Thema nachhaltige Ernährung und möchtest gern aus erster Hand erfahren, wie man sich in der Branche ein eigenes Standbein aufbauen kann? Du denkst darüber nach, dein eigenes Start-up zu gründen oder ein Projekt im Bereich Food oder Gastro zu starten?


Dann melde dich noch bis 1. November für den kostenlosen Kurs Future of Food an! An zehn Terminen, immer montags von 16 bis 18 Uhr, erfährst du, wie verschiedene Gründer:innen sich ihre eigene Existenz im Food-Bereich aufgebaut haben und welche Hürden sie dafür überwinden mussten. Der Kursleiter Marcel LungershausenKoch, Gründer und Experte im Bereich Ernährungsbildung – schaut dafür gemeinsam mit euch in die Töpfe von Kieler Start-ups und Unternehmen.

Marcel Lungershausen
Marcel Lungershausen in der “Cocina” in Kiel

Existenzgründung und nachhaltige Ernährung

Marcel berichtet von der Gründung seines eigenen Food Start-ups. Sein Food-Netzwerk “Cocina” in Kiel wird ebenso Gegenstand der Sessions sein. Außerdem lernst du ein großes Netzwerk an Genuss-Begeisterten kennen und bekommst Einblicke in Food Start-ups aus der Region.

Marcel spricht über nachhaltige Ernährung und will dir die regionalen und saisonalen Produkte näherbringen. Gleichzeitig möchte er mit dir die norddeutsche Esskultur neu aufleben lassen und dich dafür begeistern. Junge und etablierte Unternehmer:innen sprechen über Ideenentwicklung. Sie teilen ihre Unternehmensstrategien und zeigen, wie eine klimafreundliche und ressourcenschonende Unternehmensphilosophie aussehen kann.

Über opencampus.sh

opencampus.sh ist ein unabhängiger Bildungscluster in Kiel. Alle Angebote sind offen für jeden, unabhängig von Status und Herkunft. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Du solltest Lust haben, etwas zu lernen und neue Möglichkeiten auszuprobieren.

Der Kurs Future of Food wird hybrid durchgeführt: Man kann online via Zoom oder in Präsenz in Kiel teilnehmen. Die Anzahl der Plätze zur Präsenzteilnahme ist begrenzt. Der Kurs ist kostenlos für Studierende, Schüler:innen, Auszubildende, Gründer:innen, wissenschaftliche Mitarbeiter:innen, Arbeitssuchende, Geflüchtete und Rentner:innen.

Für Angestellte und Selbstständige fällt bei Erwerb eines Leistungszertifikats eine Gebühr in Höhe von 200 Euro an. Über stipendium@opencampus.sh können Angestellte und Selbstständige ein Stipendium beantragen.


Hier kannst du dich noch bis 1. November 2020 für den Kurs anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.